Hadrian und Rabbi Jehoschua

Datum: | Autor: Frau Rivka Aschkenasy | Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag
Hadrian

 

Unsere Geschichte spielt in der Zeit, als die Römer Eretz Jisrael besetzt hatten und das Bet Hamikdasch bereits zerstört hatten. Viele Juden wurden mit Gewalt nach Italien, ins römische Reich, gebracht. Es war den Juden fast nicht möglich die Gesetze der Torah einzuhalten. Einer dieser schrecklichen Besetzer war der Kaiser Hadrian.

Dieser Hadrian dachte sich immer neue Greueltaten aus, wie er die Juden unterdrücken konnte. Obwohl Hadrian die Juden hasste, hatte er einen Talmid Chacham, den er sehr schätzte. Dieser hiess Rabbi Jehoschua ben Chananja.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here